ALEXANDRAs BIENENWELT

Bienen erleben

Mäh, mäh, mäh – Sensenkurs in Wüstenstein

| Keine Kommentare

Unter freudigen Anfeuerungsrufen der Schafe „Mäh, Mäh, Mäh …“ fand der Sensenkurs im Imkerverein Aufseß und in der Regionalgruppe „Die Bienenschwärmer“ von Mellifera in Wüstenstein in der Imkerei von Markus Hilfenhaus Anfang Mai statt.

Uli Hampl, Sensenlehrer aus Landsberg führte die Teilnehmer am Freitag Abend in die Kunst des Dengelns ein, und schon hörte man das Klappern der Hämmer auf dem Amboß – und da gab es zaghafte Versuche, das Metall in die richtige Richtung zu treiben und auch erste Erfolge wurden sichtbar.

Am Ende des Abends hatten es alle geschafft, ein scharfes Sensenblatt gedengelt zu haben und die Sensen konnten eingestellt werden.

Zum Ausklang des Tages zeigte Uli Hampl Videos und Filmausschnitte über das Sensen und die Herstellung von Sensen – sehenswerte Bilder und lustige Menschen!

Früh ging es dann wieder raus auf die Wiese – um 7.00 Uhr versuchten alle Teilnehmer ihre ersten Schwünge mit der Sense. Die Schafe auf der Weide feuerten die Teilnehmer an mit ihrem „Mäh, Mäh, Mäh“ und manch einer war dem anderen „auf den Fersen“, woher dieses Sprichwort kommen, auch das haben wir beim Schwung der Sense gelernt.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.